Philosophie

Atelierarbeit Gipsmodell " redoble " Trommelwirbel
Atelierarbeit Gipsmodell " redoble " Trommelwirbel

“ Der Gedanke an die Unvergänglichkeit des menschlichen Wirkens.”


Die menschliche Plastik ist der Mittelpunkt meines künstlerischen Schaffens  und immer eine Herausforderung.

Einer neuen Plastik liegt keine gezeichnete Skizze zugrunde, sondern die Arbeit beginnt direkt am dreidimensionalen Objekt; bis sich durch stetige Veränderungen im Enstehungsprozess eine Übereinstimmung zwischen meinem Gefühl und Ausdruck sowie Gestik der Skulptur ergibt.
Meine Arbeitweise ist modellierend, die Materialien sind Ton, Metall, Wachs und Gips, immer wieder veränderbar während  des Schaffensprozesses.
Meine künstlerische Freiheit steht IMMER im Mittelpunkt.

Bei meinen künstlerischen Arbeiten steht der Mensch im Mittelpunkt sowie die Spiegelung zwischen Sport, Gefühl und Umsetzung.
Der Körper ist dabei Ausdruck des Ich-Seins und der Eigenwahrnehmung.

 

Im Vordergrund steht der kritische Prozess: das Konzept, die emotionale Tiefe, die kreative Bewusstheit, Form und Funktion sowie die ästhetische Gestaltung.

Mit meinen Plastiken versuche ich über die physische Form, den mentalen Bereich, die emotionale Welt und den spirituellen Aspekt zu kommunizieren und meine Absichten dem Betrachter zu vermitteln.

 

 

Jörg Winke

Dipl.-Bildhauer